Kurzbeschreibung

Im Himmel warten Bäume auf dich

Autor: Michael Schophaus

Seiten: 192
Verlag: Droemer/Knaur Verlag
Erscheinungsdatum: Dezember 2008
ISBN: -13: 978-3858423870

Beschreibung:

Michael Schophaus hat seinen Sohn 600 Tage bis zu dessen Tod betreut und begleitet. Aus seinem Buch sprechen Trauer, Wut und Fassungslosigkeit, aber auch eine große Liebe zu Jakob und das Glück, das sie zusammen erlebt haben. Indem der Vater versucht, das Unbegreifliche fassbar zu machen, kommt uns der kleine Jakob ganz nahe. Mit seinem Leiden, seiner Tapferkeit und seiner zauberhaften Kindlichkeit, die zutiefst berührt.Zwei Jahre hat Jakob Zeit, sich unbeschwert zu entwickeln. Dann kommt die Diagnose: Neuroblastom, eine Krebsart, die vor allem bei Kindern auftritt. Was nun beginnt, ist ein verzweifelter Kampf gegen die Krankheit, Monate zwischen Hoffnung und Bangen. Doch Jakob liebt das Leben. Er sucht sein Glück und findet es in den unbeschwerten Momenten, wenn er nicht ans Bett gefesselt ist oder von Schmerzen gequält wird: beim Radfahren, beim Malen - und bei seinen geliebten Bäumen. Mit erschütternder Unmittelbarkeit beschreibt der Vater, was Jakob und die Familie durchmachen - die Hoffnungen, die in die Medizin gesetzt werden und die unerträglichen Situationen im Großbetrieb Krankenhaus, die Tage, an denen Jakob nur leidet, an der Chemotherapie, dem Tumor, den Schmerzen, und die Tage, wo er zu Hause spielt, wo es Hoffnung gibt und Freude. Ein sehr persönliches und ergreifendes Buch, das bewußt macht, was wirklich wichtig ist im Leben.

"Ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen und mussten an manchen Stellen weinen und an anderen Lachen. Ich habe dieses Buch auch bei einer Buchvorstellung in meiner Berufsschulzeit vorgetragen, und dieses Buch war das erste, dass meine damaligen Mitschüler zum Zuhorchen und mitfühlen brachte. Viele dieser Klassenkameraden (und unsere Lehrerin), haben sich dieses Buch später von geliehen und waren unfassbar von der Offenheit des Autors. Von den Gefühlen, von dem Erlebten, von dem kleinen Helden, der Liebe und dem Schmerz. Ich habe dieses Buch auch ein 2. Mal gelesen und möchte dem Verfasser dafür danken, dass er uns diesen tiefen Einblick in sein Gefühlsleben lässt."

"Jakob Schophaus ein kleiner Held, der so früh sterben musste. Dies ist die Geschichte von Jakob und seiner Familie erzählt vom Vater. Jakob ist noch so klein, als die Diagnose feststeht: Krebs Heilungschance 10-15%. Eine Diagnose mit der seine Eltern und sein Bruder, sowie die Großeltern lernen müssen zu leben. Eine Diagnose, die der kleine Jakob noch nicht begreifen kann. Dieses Buch erzählt nicht einen Krankheitsverlauf. Es erzählt die Geschichte von einem Kämpfer, der an Schläuchen hängend und mit Gift vollgepumpt feststellt: Heute ist ein schöner Tag. Ich habe dieses Buch als etwas positives gefunden. Ein kleiner Junge, der sich (wie andere Altersgenossen wohl auch) darüber aufregen kann, dass Fischstäbchen nicht blau sind, der Dreirad fahren lernt und der sich durch gemalte Bilder ausdrückt Ein Junge der immer wieder fröhlich lachen kann und auf dem Sterbebett nach seinem geliebten großen Bruder verlangt" (Kundenrezensionen von Amazon)