Kurzbeschreibung

Ich willl nicht, dass ihr weint

Autor: Jennifer Cranen

Seiten: 173
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: September 2006
ISBN: -13: 978-3833427909

Beschreibung:

Jenni erfährt, dass sie Krebs hat. Nach dem ersten Schock beschließt sie, den Kampf gegen den Krebs aufzunehmen. Chemo- und Strahlentherapie, Operation und Tiefenhyperthermie, ihr bleibt nichts erspart. Vierzehn Monate lang schreibt sie ihre Erlebnisse, ihre Liebe, ihre Schmerzen und ihre Angst auf. Während dieser Zeit sieht sie Freunde kommen und gehen. Trotzdem glaubt und hofft sie bis zum Schluss, dass sie den Kampf gewinnt.

"Das Buch ist eine ergreifende Geschichte, die einen in die Welt der Jennifer eintauchen lässt. Das authentische Buch offenbart die Gefühle eines Kindes, bzw, jugendlichen, welcher einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen und sich damit arrangieren muss. Jennifer beschreibt so ergreifend, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Für mich ein ganz besonderes Buch, wie ich es bisher noch nie gelesen habe... einfach eine ganz neue Erfahrung. Des Weiteren finde ich es super, dass der Erlös an krebskranke Kinder in Aachen geht, so kann man beim Kauf des Buches gleichzeitig noch etwas gutes tun, und vielleicht die Zeit eines an Krebs leidenden Kindes so angenehm wie möglich gestalten... unbedingt kaufen."

"Ein Schicksal, dass mich sehr berührt hat. Die junge Jenni kämpft gegen den Krebs. Nach 14 qualvollen Monaten der Schmerzen verliert sie den Kampf. Als ich das Buch las hatte ich das Gefühl Jenni persönlich zu kennen. Ich habe auch ihre Website besucht, die von ihrer Mutter gepflegt wird. Es gibt für eine Mutter nichts schlimmeres, als ihr Kind zu verlieren. Liebe Frau Cranen, ich wünsche Ihnen viel Kraft."

"Das Buch schildert eindrucksvoll den mutigen Kampf eines jungen Mädchens gegen ihre unheilbare Krankheit Krebs. In ihrem Tagebuch beschreibt Jennifer, wie sie bis zum letzten Tag gegen den Krebs kämpft und welche Qualen und Ängste sie dabei ausstehen muss. Tapfer erträgt sie die unendlichen Schmerzen und verliert nie die Hoffnung. Das Buch ist wahnsinnig ergreifend und läßt die Frage zurück, warum so ein junger Mensch sterben muss, der noch alles vor sich hatte. Das Buch hat mir gezeigt, dass wir genau wie Jennifer, die sich selbst nie aufgegeben hat, auch wir uns nicht kampflos mit unserem Schicksal abfinden dürfen!" (Kundenrezensionen von Amazon)